Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Alternativen zum Sparbuch?

28 Punkte
Hallo Leute! Sagt mal, wie spart ihr euer Geld so?

Ich mein, was nutzt ihr als Alternative zum Sparbuch? Auf welche Punkte
sollte ich achten?

Danke für Eure Tipps!

vor einem Jahr von

1 Antwort verfügbar

4 Punkte
Guten Tag,
danke für Ihre Frage bezüglich des Themas "Alternative zum Sparbuch".

Lange ist die Zeit vorbei, in der sich die eigenen Finanzen wie durch Zauberhand auf dem eigenen Sparbuch vermehrten oder das Sparen Spaß machte - so fühlt es sich zumindest an. Denn Sparen früher war einfacher als heute. Kaum, bis gar keine Zinsen landen auf unseren Sparbüchern. Doch welche Alternativen gibt es, die eigenen Finanzen aufzubereiten?


Diese Alternativen zum Sparen mithilfe des Sparbuch gibt es

Den Anfang macht hier wohl das Tagesgeldkonto. Wie der Name verrät, kann hier frei über das eigene Konto und das darauf befindliche Geld verfügt werden und im Gegensatz zum Sparbuch Beträge in beliebiger Höhe abgehoben werden. Außerdem ist der Schutz des eigenen Geldes garantiert, auch wenn die Bankbankrott gehen sollte.
Das war es dann aber auch schon wieder mit den Vorteilen, denn die Zinsen für diese Alternative belaufen sich auf gerade einmal 0,5 %.

Ähnlich mau sieht es auch bei Sparbriefen und Festgeldkonten aus. Diese stehen zwar ebenfalls unter einem Schutz vor Geldverlust, weisen aber genau wie das Tagesgeldkonto kaum Zinsen vor. Die Finanzen dadurch aufbessern oder durch Sparen anhäufen ist also keine valide Option.

Zu einer der besseren Alternativen zählt das Kaufen von Staatsanleihen. Bei Anleihen gilt es jedoch zu beachten, dass der Zinssatz je nach Staat stark schwankt. Während man für Industriestaaten bis zu 1,5 % Zinsen einstreicht, kann dieser Wert bei Schwellen- und Entwicklungsländern bis zu drei Mal so hoch sein. Das Risiko des Verlusts ist in diesem Fall aber signifikant höher.

Die letzte der Alternativen dreht sich um den Handel mit Aktien. Das wird von vielen Menschen oft als sehr kompliziert dargestellt. Es ist aber einfacher als man denkt:
Als Laie sollte man sich jedoch auf Fonds verlassen, statt selbst zu einzelnen Wertpapieren zu greifen. Fonds sind Sammlungen von diversen Unternehmen. In diesem Paket wird das Geld auf verschiedene Wertpapiere mehrerer Firmen aufgeteilt, sodass das Risiko des Geldverlustes minimiert wird.

Nachteile von Aktienfonds sind jedoch die jährlichen Gebühren. Bei den sogenannten Indexfonds, sind diese niedriger, verschwinden aber nicht gänzlich. Die Rendite kann sich sehen lassen und gleicht nicht nur die Inflationsrate aus, sondern sorgt für eine Aufstockung der eigenen Finanzen.
vor einem Jahr von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hi, wo setzt ihr so an, wenn das Geld knapp wird? ...
29 ǀ  offen ǀ  1 Antwort

Hi Mamas! sagt mal.. was für Möglichkeiten gibt ...
20 ǀ  offen ǀ  1 Antwort