Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Ernährung während der Schwangerschaft?

89 Punkte
Hallo Leute,

sagt mal, was sind während der Schwangerschaft totale "no go"
Lebensmittel? Und gibt es Lebensmittel, von denen man mehr essen sollte?

Ich mein, ich weiß schon - kein Alkohol und keine Zigaretten (ade
Partyleben :-)) - aber gerade bei Käse und Fisch sollte man glaub auch
vorsichtig sein?!

Danke für eure Hilfe!

vor 3 Jahren von

1 Antwort verfügbar

29 Punkte
Hallo,


tatsächlich gibt es einige Lebensmittel, auf die Du in der Schwangerschaft unbedingt verzichten solltest. So kannst Du bestimmte Risiken für übertragbare Krankheiten, die Deinem ungeborenen Kind schaden können, vermeiden.


Rohmilch und Rohmilchprodukte sind während der Schwangerschaft in der Ernaehrung tabu. Der Grund dafür sind Listerien. Für Erwachsene, die eine gut funktionierendes Immunsystem haben ist eine Listeriose meist harmlos. In der Schwangerschaft ist die Immunabwehr allerdings herabgesetzt. Infiziert sich das Ungeborene durch die Ernaehrung, können schwere Komplikationen die Folge sein. Fertig abgepackter Reibekäse und eingelegter Käse aus der Frischetheke sind aus hygienischen Gründen ebenfalls nicht empfehlenswert. Besser sind vakuumverpackte Sorten, die innerhalb von zwei Tagen verbraucht werden.


#Fisch liefert in der Schwangerschaft wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Raubfische, die aus dem Meer stammen, solltest Du aber wegen ihrer hohen Quecksilberwerte möglichst nicht essen. Dazu zählen beispielsweise Steinbeißer, Thunfisch und Schwertfisch. Muscheln sowie roher, geräucherter oder marinierter Fisch ist in der Ernaehrung ebenfalls tabu. Erlaubt ist gekochter, gebratener oder gedünsteter Fisch wie Lachs, Makrele oder Hering. Auch Dosenfisch, darunter der Brathering, ist in der Ernaerung erlaubt.


Bei rohen Fleisch und Wurstwaren besteht ein Infektionsrisiko mit Toxoplas­mose. Auch ist ein Infektion mit Listerien und weiteren Erregern möglich. Fleisch sollte also immer gut durchgebraten oder gekocht werden. Auf Hackepeter, Salami und Mettwurst sowie auf Parmaschinken und Räucherspeck und weitere Rohwurst solltest Du in der Ernaehrung verzichten. Gekochter Schinken oder Fleischwurst ist in der Ernaehrung erlaubt. Da Leber zu viel Vitamin A enthält, musst Du auch diese zumindest im ersten Schwangerschaftsdrittel meiden.


Rohe Eier und Produkte mit rohen Eiern wie Softeis oder Mayonnaise sollten ebenfalls nicht währender der Schwangerschaft in der Ernährung vorkommen. Es besteht die Gefahr einer Salmonellenvergiftung.


Bei Obst, Gemüse und Salat sollte auf Abgepacktes wegen einer möglichen Keimbelastung nicht zurückgegriffen werden. Bei Pilzen solltest Du schadstoffarme Zuchtpilze wie Champignons kaufen und auf Waldpilze verzichten.


Bestimmte Kräuter und Gewürze sollten nicht in größeren Mengen verzehrt werden. Das trifft beispielsweise auf Petersilie, Liebstöckel, Süßholz, Kreuzkümmel und Zimt zu. Auch bei Tees ist Vorsicht geboten. Himbeerblättertee hat eine wehenfördernde Wirkung. Auch Salbei, Pfefferminze, Brombeerblätter, Schafgarbe, Eisenkraut, Frauenmantel und Wermutkraut können Nebenwirkungen haben.

Beste Grüße
vor 3 Jahren von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hi zusammen! Hab das Gefühl, dass sich bei der Ernährung ...
26 ǀ  offen ǀ  1 Antwort

Hallo Leute! Hab eben in der Zeitung gelesen, dass ...
9 ǀ  offen ǀ  1 Antwort