Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

FH Studium vs. Uni Studium?

27 Punkte
Hallo,

was sind denn die Vor- bzw. Nachteile von FH und Uni Studium?

Wann würdet ihr was grundsätzlich empfehlen?

Danke schon vorab für eure Hilfe!

vor 17 Monaten von

1 Antwort verfügbar

8 Punkte
Hallo,

im Grunde ist der Unterschied die Praxisorientierung an der FH bzw. die Forschungsorientierung an der Uni. Für wen was besser geeignet ist, hängt zum einen von der eigenen Qualifikation ab, zum anderen ist dies aber auch eine sehr individuelle Typsache. Sowohl an der Uni als auch an der FH wird ein Bachelor- und Masterabschluss angestrebt, der jeweils gleichwertig ist.

Während für das Studium an einer Uni das Abitur eine zwingende Voraussetzung ist, reicht an der FH bereits die Fachhochschulreife oder eine abgeschlossene Berufsausbildung. Hast du Freude daran, mit Theorien zu arbeiten und willst später in die Wissenschaft oder in die Lehre? Dann ist die Uni der richtige Ort für dich. Arbeitest du lieber anwendungsorientiert und willst auf die Arbeitswelt in der freien Wirtschaft vorbereitet werden, solltest du ein Studium an der FH bevorzugen. Bist du eher der eigenständige Typ oder brauchst du klare Strukturen? Auch hier unterscheiden sich Uni und FH. An der Uni hast du viele Freiheiten, du stellst dein Semester selbst zusammen, entscheidest teilweise selbst, was du lernst und du bist nur ein Studierender unter vielen - manchen ist dies zu viel Freiheit und sie fühlen sich verloren. Dann ist die FH vielleicht besser geeignet. Hier gibt es klare Strukturen, der Stundenplan ist größtenteils vorgegeben und es wird vor allem in Seminaren und Übungen gelernt, an denen selten mehr als 40 Studierende teilnehmen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Studienfachwahl. Es gibt viele Fächer, die exklusiv nur an einer Uni studiert werden können. Willst du beispielsweise Jura, Medizin oder eine Geisteswissenschaft wie Germanistik studieren? Dann bleibt dir nur das Studium an einer Universität. Willst du aber z.B. Wirtschaft studieren, hast du die Wahl zwischen einem forschungsorientierten oder anwendungsorientierten Wirtschaftsstudium. Schlussendlich bleibt noch zu sagen, dass sich aufgrund der Bologna-Reform (Einführung des Bachelor-/Mastersystems) die Uni und die FH etwas angenähert haben. So gibt es auch an der Uni nicht mehr so viele Freiheiten in der Studiengestaltung wie vor der Reform - doch ist man noch immer freier als an der FH. Hier ein hilfreicher Vergleich: https://www.mystipendium.de/studium/uni-oder-fh

Beste Grüße

vor 17 Monaten von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hallo Leute, wenn ich ein mehr praktisches Studium ...
22 ǀ  offen ǀ  1 Antwort

Hallo Leute, sagt mal, was für Möglichkeiten kennt ...
21 ǀ  offen ǀ  1 Antwort