Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Kann man Diabetes vorbeugen?

32 Punkte
Hallo Leute,

kann man Diabetes eigentlich irgendwie vorbeugen? Oder ist das eine
Krankheit, die man einfach bekommt?

vor 2 Jahren von

1 Antwort verfügbar

0 Punkte
Hallo,

um deine Frage zu beantworten, sollte zunächst einmal zwischen den beiden Diabetesformen, Typ 1 und Typ 2 unterschieden werden. Eine Diabetes vom Typ 1 wird durch eine Schädigung der Bauchspeicheldrüse hervorgerufen, die einen absoluten Insulinmangel zur Folge hat. Das bedeutet, dass der Körper kein Insulin mehr produzieren kann und es dadurch zu einer Unterversorgung kommt. Die Typ 2 Diabetes wird auch als Altersdiabetes bezeichnet und dementsprechend durch einen ungesunden Lebensstil im Laufe des Lebens ausgelöst (häufig im höheren Alter). Bei der Typ 2 Diabetes kommt es zunächst zu einer Insulinresistenz begleitet von einem relativen Insulinmangel (das Insulin kann vom Körper nicht mehr richtig verarbeitet werden). Im weiteren Krankheitsverlauf kann der relative zu einem absoluten Insulinmangel werden.

Während einer Diabetes vom Typ 1 in der Regel nicht vorgebeugt werden kann (diese ist meist genetisch veranlagt), kann man einer Diabetes vom Typ 2 sehr wohl vorbeugen. Da Übergewicht hier eine große Rolle spielt, gilt es auf eine ausgewogene, zuckerarme Ernährung zu achten und viel Sport zu treiben. Die Aufnahme von ausreichend Flüssigkeit mit dem gleichzeitigen Verzicht auf Alkohol ist ebenfalls relevant. Wer nicht raucht, hat dadurch außerdem ein um 30 bis 50 Prozent geringeres Risiko, an einer Diabetes vom Typ 2 zu erkranken. Zudem konnte auch bei Menschen, die ausreichend mit Vitamin D versorgt sind, eine verminderte Anfälligkeit für diese Diabetesform festgestellt werden. Des Weiteren helfen die Vermeidung von Stress und das Einhalten ausreichend langer Schlafphasen.

Falls du dir dennoch Sorgen machst, an einer Diabetes zu erkranken, kann es hilfreich sein, deine Gedanken mit einem Arzt zu besprechen. Dieser kann deinen Nüchtern-Blutzuckerwert sowie deinen HbA1c Wert bestimmen und dir Tipps für deine persönliche Diabetesprävention geben.
vor 2 Jahren von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hallo, was macht ihr so, wenn das mit dem Schwanger-Werden ...
57 ǀ  offen ǀ  4 Antworten

Hallo, gibt es eigentlich eine Art Liste mit den häufigsten ...
25 ǀ  offen ǀ  1 Antwort