Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Kind nagt an Fingernägeln

30 Punkte
Hi, unser Nachwuchs hat Nägelkauen als regelrechtes Hobby entdeckt.

Was macht ihr so, um das wieder "abzugewöhnen"? Hab gelesen, dass es
auch Mittel gibt, dass man auf die Finger tun kann. Aber ich möchte den
Bub jetzt nicht gleich mit Chemie zukleistern :-)

Danke für Eure Hilfe!

vor 2 Jahren von

1 Antwort verfügbar

1 Punkt
Hallo,

vielen Dank für die Frage. Das Kauen der Fingernägel ist in der Regel oft nur eine Phase und schimpfen ist der falsche Wege. Jedes dritte Kind von vier bis sechs Jahren hat das Nagen der Fingernägel irgendwann begonnen. Oftmals unbewusst wandern die Fingernägel in den Mund des Kindes und es wird solange abgebissen bis dies so kurz sind, dass das Nagelbett in Erscheinung tritt.

Vor etlichen Jahren wurde es noch als psychische Störung deklariert. Mittlerweile ist bekannt, dass dies sehr selten der Fall ist, sondern nur einer kurzen Episode im Leben eines Kindes gleicht. Manchesmal weist das Fingernaegel nagen auf eine große Belastung hin. Hat es Probleme im Kindergarten oder Schule? Dann wäre es ratsam sich Hilfe durch ein Gespräch mit Erziehern, Lehrern oder dem Kinderarzt zu holen.

Fingernägel nagen tritt öfter auf bei Trennungen der Eltern. Hier sind Themen nicht gelöst. Kinder neigen dazu, Eltern nicht mit ihren eigenen Problemen zu belasten, statt sich Hilfe bei ihnen zu suchen. Wichtig ist, nicht zu schimpfen, denn es herrscht in den Phasen des Fingernägel kauens keine Kontrolle. Es geschieht automatisch.

Ein Einpinseln der Nägel verlagert unter Umständen das Kauen. Es sollte erst einmal nicht in Betracht gezogen worden. Denn in fast allen Fällen ist es eine zeitlich begrenzte Phase! Viel besser ist es, das Gespräch mit dem Kind zu suchen!

Sprich mit deinem Kind in ruhigen Momenten darüber. Ergründe, ob dein Kind Situationen ausgesetzt ist, die es stressen und ob dadurch automatisch das Nagen beginnt. Frag dein Kind, ob es von dir Hilfe benötigt? Biete Hilfe an, aber bohre nicht zu tief. Wichtig ist Vertrauen zu schaffen, damit das Kind weiß, es kann jederzeit Hilfe von dir erhalten.

Es ist besser, wenn du selbst keinen Druck bezogen auf das Nagen der Fingernägel aufbaust. In der Regel hört es auf. Beachte o.g. Aussagen und gehe diese mit dem Kind durch. Ansonsten ist zu empfehlen, die Situation, wenn es keine driftigen Gründe gibt, loszulassen und weiterhin ohne Schimpfen zu beobachten. Der Weg zu Medikamenten bezogen auf das Kauen der Fingernägel sollte erst einmal nicht gegangen werden.

Beste Grüße

vor 2 Jahren , geändert am 2019-04-24 von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Woran haltet ihr euch, wenn im Leben gefühlt ziemlich ...
36 ǀ  offen ǀ  1 Antwort

Hallo Community, wenn meine Eltern zum Pflegefall ...
27 ǀ  offen ǀ  1 Antwort