Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Urheberrecht Artikel 13 - was muss der kleine Forenbetreiber / Seitenbetreiber jetzt beachten?

32 Punkte
<div>Hallo Leute,</div><div>
</div><div>da jetzt die Abstimmung durch ist.. Was müssen kleinen Seitenbetreiber / Forenbetreiber jetzt machen um einigermaßen sicher zu sein? Wer sind die Ansprechpartner?</div><div>
</div><div>Ich mein, ich kann ja jetzt nicht anfangen jeden Beitrag zu prüfen, den ein User abgibt?! Oder muss ich genau das tun?</div><div>
</div><div>Was passiert im schlimmsten Fall? Sagen wir, jemand kopiert einen Beitrag aus einem anderen Forum oder Buch (via Google Books oder dergleichen) und schreibt das bei mir ins Forum? Ich kann ja nicht das ganze Internet prüfen :(</div><div>
</div><div>
</div>
vor 21 Monaten von

1 Antwort verfügbar

9 Punkte
Hallo,
Deine Fragen sind für viele Forenbetreiber von Wichtigkeit. Sie sind derzeit nicht mit Tipps und Ratschlägen zu beantworten, der Beschluss des EU-Parlaments stellt viele in der Tat vor unlösbare Aufgaben in Sachen Urheberrecht.

Durch die Reform des Artikel13 müssen Plattformen, auf denen durch die Nutzer Content hoch geladen wird, in Zukunft für Verletzungen bezüglich dem Urheberrecht haften. Dies gilt für alle Dienste, deren Hauptziel es ist, eine große Anzahl urheberrechtlich geschützter Werke hoch zu laden, abzuspeichern und der breiten Masse zugänglich zu machen. Dies ist der Fall, wenn die angebotene Plattform Dir zu Profitdiensten dient und diese fördert. Als Plattformbetreiber sollst Du anhand eines Uploadfilters bereits im Vorfeld jeden Textbeitrag und jedes Bild prüfen, bevor diese auf Deiner Plattform eingestellt werden. Dies ist ein fast unmögliches Unterfangen, da Du nicht mit allen Urheberrecht-Inhabern Vereinbarungen treffen kannst. Das wäre ein unverhältnismäßig großer Aufwand, der mit hohen Kosten verbunden ist.

Laut dem neuen Artikel13 musst Du "die besten Bemühungen ergreifen", Lizenzen für die Beiträge zu kaufen, die hoch geladen werden sollen. Start-Ups müssen Upload-Filter bereitstellen, um die Veröffentlichung der geschützten Werke zu verhindern. Im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung,muss der Seiten-Betreiber für die Verletzungen in Sachen Urheberrecht haften. Für Dienste, die noch keine drei Jahre existieren, bzw. weniger als 5 Millionen Kunden haben und einen bestimmten Jahresumsatz nicht erreichen, gelten die neuen Regeln in geringerem Umfang.

Eine sinnvolle Lösung, bezüglich Artikel13 absolut auf der sicheren Seite zu sein, gibt es bisher nicht wirklich. Ansprechpartner, die Dir behilflich sein können, gibt es nicht wirklich. Allerdings haben sich viele Plattform-Inhaber und -Betreiber zu Vereinigungen zusammen geschlossen. Sie wollen in starker Gemeinsamkeit gegen den Beschluss vorgehen. Auf https://foren-gegen-uploadfilter.eu/ kannst Du Dich registrieren und der Community anschließen, die inzwischen eine enorme Mitgliederzahl hat. Du kannst Dich an die Europa-Abgeordneten wenden, per E-Mail oder mit einem Brief. Wie dieser behandelt wird, ist schwer zu sagen. Wie bei allem, wird auch hier nur die Masse eine Wirkung und erneute Änderung von Artikel13 erreichen können.
vor 21 Monaten von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hallo!Gibt es professionelle Anbieter, denen man über ...
25 ǀ  offen ǀ  1 Antwort