Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

VWL vs. BWL?

82 Punkte
Hi Leute,

mal eine Frage.. Ich würde gerne was mit Wirtschaft studieren. Jetzt
frag ich mich, was mehr Sinn macht: VWL oder BWL? Was denkt ihr dazu?

Bin über jeden Tipp froh :-)

vor 3 Jahren von

1 Antwort verfügbar

10 Punkte
Hallo!


Die Frage ist ganz einfach zu beantworten: Beide Studienfächer machen Sinn! Viel eher musst Du herausfinden, was Dich am ehesten interessiert und Dir am meisten Spaß macht.


Für welchen Studiengang Du dich letzten Endes einschreibst, musst Du ganz alleine entscheiden. Lass Dich dabei nicht verwirren. Zum Studienfach der Betriebswirtschaftslehre gehört das Grundwissen der Volkswirtschaftslehre und anders herum genauso.


Für eine bessere Übersicht eine Kurzerklärung und eine Unterteilung der Studienthemen je Studienfach.


Die Betriebswirtschaftslehre bezieht sich auf innerbetriebliche Wirtschaftsvorgänge.
Sie kümmert sich um die Steuerung, Organisation und Führung eines Unternehmens.

Bachelor:
- Betriebswirtschaft
- Volkswirtschaft
- Grundlagen des Managements
- Rechnungswesen
- Controlling
- Wirtschaftsrecht
- Marketing und Vertrieb
- Personalmanagement
- Produktion und Logistik
- Online Management
- internationales und strategisches Management
- Wirtschaftsenglisch
- Wirtschaftsmathematik
- Statistik

Master:
- Betriebswirtschaftslehre kleiner und mittelständischer Unternehmen
- Wirtschaftsethik und Corporate Social Responsibility (soziale Verantwortung des Unternehmens)
- General Business
- Business Analysis
- Accounting, Controlling, Taxation
- Strategisches Management
- Unternehmensführung
- Personalführung
- Empirische Wirtschaftsforschung (Forschung mittels bekannter wissenschaftlicher Methoden)


Die Volkswirtschaftslehre legt ihren Fokus auf gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge. Diese sind zum Beispiel Analysen vom Bruttosozialprodukt oder das Thema Inflation. Die Volkswirtschaftslehre trägt auch einen Teil zur Politik bei, indem sie Fragen zu wirtschaftlichen Themen beantwortet.

Bachelor:
- Volkswirtschaftslehre
- Betriebswirtschaftslehre
- Mikroökonomie (Untersuchung einzelner wirtschaftlicher Phänomene)
- Makroökonomie (Untersuchung der gesamten Volkswirtschaft)
- Finanzwirtschaft
- Wirtschaftsinformatik
- Wirtschafts- und Sozialgeschichte
- Wirtschafts- und Steuerrecht
- Wirtschafts- und Sozialpolitik
- Statistik
- Mathematik


Master:
- Ökonometrie (Untersuchung wirtschaftstheoretischer Modelle und Hypothesen auf ihren Realitätsgehalt mithilfe mathematisch-statistischer Methoden)
- Volkswirtschaftstheorie
- Economics (Produktion, Verteilung und Verbrauch von Waren und Dienstleistungen)
- Advanced Macroeconomics (Vertiefung zur Makroökonomie)
- Advanced Microeconomics (Vertiefung zur Mikroökonomie)
- Financial Mathematics (angewandte Mathematik)
- Wirtschaftspolitik


Frage Dich einmal selbst, was Dich am meisten interessiert und wo Deine Stärken liegen.
Du kannst auch eine Pro/Contra Liste erstellen und Du Dir einen Überblick über die Spezialisierungen verschaffen.


Ich hoffe, ich konnte Dich wenigstens ein bisschen bei der Entscheidungsfindung unterstützen.


Viel Erfolg bei der Wahl deines Studienfachs!


vor 3 Jahren von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hallo, ich bin zur Zeit in der 11. Klasse und überlege, ...
64 ǀ  offen ǀ  1 Antwort