Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Was sind "gute" Schwächen fürs Bewerbungsgespräch?

65 Punkte
Hi Jungs und Mädls!

Sagt mal.. wenn ihr euch irgendwo bewerbt und dann zum
Vorstellungsgespräch eingeladen werdet.. Habt ihr dann bestimmte "gute"
Schwächen bereitliegen, die ihr sagen könnt, wenn man euch im Gespräch
nach Schwächen fragt? Ich kann ja schlecht sagen, dass ich ziemlich faul
bin oder sonst irgendwelche tatsächlichen "Schwächen" von mir aufzählen :D

Vielen Dank!

vor 3 Jahren von

1 Antwort verfügbar

-9 Punkte
Hallo,

vielen Dank für deine Frage. Klar, bei einem Vorstellungsgespräch ist man natürlich aufgeregt und möchte bei seinem zukünftigen Arbeitgeber nur den besten Eindruck hinterlassen. Oft erfolgen in einem Vorstellungsgespräch nicht nur Fragen über den Lebenslauf des Bewerbers, sondern auch über die Stärken und Schwächen. Mit diesen Fragen möchten die Chefs herausfinden, wen genau sie vor sich haben und ob du als Mitarbeiter geeignet bist.

Du kannst dich schon im Vorfeld auf diese Fragen vorbereiten, wichtig ist hier, dass du dir wirklich bewusst machst, wo genau deine Stärken- und auch Schwächen liegen. Jeder Chef (und anderer) wird misstrauisch werden, wenn man tatsächlich nur von seinen Stärken erzählt. Um dich vorzubereiten, kannst du auch deine Freunde und Familie fragen, welche Stärken und Schwächen sie in dir sehen, bitte hier um eine ehrliche Meinung.

Auch ein Coach, ein Berater oder so genannte Potenzialanalysen können dir helfen, deine Stärken und Schwächen zu entdecken und sich ihrer bewusst zu werden. Hierbei fallen jedoch oftmals ein paar Euros an Kosten an. Zudem kannst du dir auch deine Vergangenheit, also deinen beruflichen Werdegang nochmal genauer ansehen. Oder dir Gedanken über die Schulzeit machen.

Im Bewerbungsgespräch solltest du zunächst nicht zu doll mit deinen Stärken angeben. Obwohl es Chefs gerne hören, wenn Jemand zielorientiert, teamfähig oder mobil ist, vereint wohl Niemand all diese Eigenschaften in einer Person. Allerdings gelten Bewerber, die zu dick auftragen schnell als überheblich und als Angeber. Diesen Stempel wirst du dann nicht mehr so schnell los. Zudem solltest du ehrlich bleiben- wenn du sagst, besonders belastbar zu sein, erwarten die Chefs auch dies von dir. Daher solltest du ehrlich bleiben und kein erhöhtes Bild von dir produzieren.

Doch wie nun mit Schwächen umgehen? Hier solltest du auf blöde Floskeln oder Witze verzichten. Es kommt auch nicht gut an, zu sagen: "Hmm, mal überlegen.. Keine?". Jeder Mensch hat Schwächen. Auch hier gilt: Ehrlichkeit zahlt sich aus. Außerdem können Schwächen auch abgemildert werden. Bist du zum Beispiel schüchtern oder redest nicht gerne vor Leuten, kannst du sagen, dass du dir dieser Schwäche bewusst bist und zum Beispiel ein Seminar oder einen Rhetorikkurs besuchst/besuchen möchtest. Somit ist es wichtig, dass du die Schwäche bereits erkannt hast und ihr aktiv entgegensteuerst.

Beste Grüße!

vor 3 Jahren von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hi! Da ich jetzt dann ein Vorstellungsgespräch habe ...
7 ǀ  offen ǀ  1 Antwort

Hallo Zusammen! Was denkt ihr, sollte man beim Bewerbungsgespräch ...
61 ǀ  offen ǀ  1 Antwort