Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Welche Kriterien für gute Masterarbeit?

21 Punkte
Hallo Freude!

Mal eine Frage.. auf welche Kriterien achtet ihr beim Schreiben eurer
Masterarbeit? Was ich meine ist, was macht aus eurer Sicht eine gute
Masterarbeit aus?

Beste Grüße

vor 22 Monaten von

1 Antwort verfügbar

2 Punkte
Hallo,

vielen Dank für deine Frage!

Eine wirklich gute Masterarbeit besteht aus unterschiedlichen Kriterien. Als allererstes muss das Thema nicht nur wissenschaftlich "interessant" sein, sondern muss deinen persönlichen Interessen entsprechen, du musst für dieses Thema sozusagen "brennen". Denn nur dann wirst du dich umfassend und auch tiefergehend mit der Thematik beschäftigen, denn eine Masterarbeit dauert auch ihre Zeit.

Ein weiteres Kriterium für eine gute Masterarbeit ist auch der betreuende Dozent, bei dem du deine Masterarbeit schreiben willst. Vielleicht dauert es auch eine Weile, ehe du den richtigen Dozenten gefunden hast oder du hast direkt deinen Lieblingsdozenten gefragt. Wichtig ist nicht nur, dass ihr euch menschlich versteht, sondern auch, dass er dich bei der Ausarbeitung oder Verfeinerung des Themas unterstützt und dir sagt, wenn du auf dem Holzweg bist.

Zudem solltest du dich bei Fragen und Problemen immer an deinen Dozenten wenden können. Doch nicht nur dies sind gute Kriterien für eine gute Masterarbeit. Ein gutes Netzwerk an Freunden oder Personen, die dich beim Schreibprozess unterstützen oder mental auffangen können, ist essenziell wichtig, um auch einmal schlechte Phasen oder "Luftlöcher" während der Masterarbeit durchzustehen.

Doch auch inhaltlich muss die Masterarbeit natürlich stimmig sein. Dies gilt vor allem für die Einleitung, in der du dein Thema beschreibst, warum du dich für eben diese oder jene Methode entscheidest, den Hauptteil, der das Herzstück deiner Arbeit bildet und natürlich den Schlussteil. Alles in allem muss die Masterarbeit so "rund" sein, dass auch ein Laie ggf. verstehen kann, was du mit der Fragestellung bezweckst oder welche These du stützen/widerlegen möchtest. Der "rote" Faden bildet schließlich den wichtigen Weg in deiner Masterarbeit. Daher solltest du sie immer wieder auch von mehreren Personen gegenlesen lassen und mit Absprache deines Dozenten- ihm kleine Kapitel oder Ausschnitte der Arbeit zeigen und um eine Rückmeldung bitten.

Sehr wichtig sind auch die formalen Ansprüche: gibt es allgemein gültige Formalien an deiner Hochschule oder der Fakultät? Manche Dozenten haben zudem ihre eigenen Vorstellungen, was Schriftgröße etc. betrifft, ebenso wie die Zitierweise. Diese sollten im Vorfeld unbedingt angesprochen und geklärt werden.

Wenn du während des Schreibens, beziehungsweise auch während des Korrigierens und des ganzen Prozesses schlichtweg ein gutes Gefühl hast und diese Aspekte auch von den außenstehenden Personen bzw. dem Dozenten bestätigt werden, ist es eine wirklich gute Masterarbeit, über die du dich freuen kannst!

Beste Grüße und viel Erfolg!

vor 22 Monaten von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hi Leute! Sagt mal, wo schaut ihr euch nach Themen ...
15 ǀ  offen ǀ  1 Antwort

Hi zusammen, sagt mal, was macht aus eurer Sicht ein ...
23 ǀ  offen ǀ  1 Antwort