Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Wie erkennt man, ob jemand Drogenabhängig ist?

29 Punkte
Hallo zusammen!

Woran sieht man eigentlich, ob jemand Drogenabhängig ist? Gibt es dafür
Anzeichen, die man auch als Laie sehen kann?

Vielen Dank für die Hilfe!

vor 16 Monaten von

1 Antwort verfügbar

8 Punkte
Zu aller erst ist es wichtig, zu beachten, dass es sowohl eine körperliche, als auch eine geistige Abhängigkeit gibt und nicht jeder Drogenkonsument auch gleich abhängig ist, nur weil er gelegentlich Drogen konsumiert.


Um eine geistige Sucht zu entwickeln, muss man eine gewisse Veranlagung dazu haben. Um als Laie nach zu empfinden wie sich eine Sucht für den Betroffenen anfühlt, stell dir vor du verliebst dich in eine Person bis zu dem Punkt, an dem du dir ein Leben ohne diese Person nicht mehr vorstellen kannst. Und jetzt stell dir vor, diese Liebe ist eine Droge.


Doch durch dieses Verhalten kann man einen Drogensüchtigen auch erkennen. Wenn du die betreffende Person schon länger kennst dann wirst du merken, wie er sich verändert. Die Leute mit denen er sich umgibt, tiefe Veränderungen des Charakters, etc...


Natürlich gibt es auch körperliche Anzeichen, wie die charakteristischen roten Augen bei Marihuana Konsum. Oder die verlangsamte Reaktion der Pupille auf erhöhte Lichteinwirkung bei Amphetamin Konsum. Im Extremfall sogar Einstichstellen auf der Haut... Aber das große Problem bei der Erkennung von Süchtigen ist, dass die meisten mit der Entwicklung der Sucht auch lernen, die Anzeichen zu verbergen und es in ihr Leben zu integrieren. Außerdem darfst du niemals vergessen: Jeder Mensch ist verschieden! Und die Auswirkung der jeweiligen Droge auf Körper und Geist leider auch.


Als Faustregel, wenn es überhaupt eine gibt, merk dir einfach: Vertrau deinem Bauchgefühl! Wenn du spürst, da ist was, ist das auch meistens so. Wenn du es wirklich wissen und helfen willst, kannst du nur eins tun. Sprich mit der Person. Und wenn der Grund für deine Sorge nicht die Drogen sind, hat die Person vielleicht ein anderes Problem, das so gewaltig ist, dass es ihn verändert. Sollte dein Verdacht aber begründet sein, und die Person versucht die "Tarnung" aufrecht zu halten, wirst du bemerken, dass sie vielleicht sogar extrem Defensiv reagiert (Auch daran kann man eine Sucht erkennen). Daher mein abschließender Rat: Es gibt für alles den richtigen Zeitpunkt. Auch für dieses Gespräch.

Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen.

vor 16 Monaten von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hallo Leute, wie schnell wird man eigentlich von Marihuana ...
17 ǀ  offen ǀ  1 Antwort

Hallo Community, wenn meine Eltern zum Pflegefall ...
23 ǀ  offen ǀ  1 Antwort