Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Wo finde ich Freunde im Rentenalter?

53 Punkte
Hallo, meine Mutter vereinsamt und ist in Rente. Habt ihr Ideen, was man
als Rentner am besten machen könnte um Freunde bzw. Anschluss zu finden?
Die meisten Sportvereine scheiden aus - da würde ich als Junger hinschauen.

vor 3 Jahren von

1 Antwort verfügbar

-15 Punkte
Hallo,


vielen Dank für die Frage! Menschen in Rente haben oft viel Zeit. Den Tag sinnvoll mit Aktivitäten zu füllen, ist dann nicht einfach. Es muss aber nicht sein, zu vereinsamen. Es gibt Angebote mit denen sich Soziale Kontakte herstellen lassen. So sollte es kein Problem sein, neue Freunde zu finden.


Sportliche, kreative und kulturelle Angebote gibt es meist direkt vor Ort. In der Nähe der Wohnung Deiner Mutter liegt sicher ein Seniorenzentrum oder einen ähnlichen Treffpunkt für Soziale Kontakte während der Rente. Hier gibt es unterschiedliche Angebote zur Freizeitgestaltung. Deine Mutter kann sich mit anderen Menschen verabreden, zum Kartenspielen kommen oder zum Rätselnachmittag. Meist gibt es hier auch eine Chorgruppe. Es wird gemeinsam Kuchen gebacken oder gebastelt. Seniorensport ist unter professioneller Anleitung möglich. Interessant sind die festlichen Anlässe, die begangen werden. So gibt es zu Weihnachten, Ostern oder zum Frauentag feierliche Veranstaltungen. Man kommt ungezwungen zusammen, sodass sich Soziale Kontakte und Freunde finden.


Ist Deine Mutter noch fit, kann sie sich ehrenamtlich engagieren. Sie würde dadurch wieder gebraucht werden. Das Freiwilligenzentrum kann dafür Ausgangspunkt sein. Senioren können hier während der Rente mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, ihnen Nachhilfe geben oder die Hausaufgaben betreuen. Auch ältere Menschen können im Ehrenamt betreut werden. Deine Mutter kann im Altenheim Besuche machen, Gespräche führen oder vorlesen. Sicher gibt es einen Bereich, der Deine Mutter interessiert. Ehrenamtliche Helfer haben Zugang zu Weiterbildungsmöglichkeiten während der Rente. Das hilft, Soziale Kontakte zu schaffen und Freunde zu finden.


Hat Deine Mutter gesundheitliche Probleme und ist nicht mehr so mobil während der Rente, könnte sie eine Senioren-Tagesstätte besuchen. Alte Menschen erleben hier eine Gemeinschaft und Soziale Kontakte. Es gibt zahlreiche Freizeitangebote, darunter Gedächtnistraining, gemeinsames Singen und Spazierengehen. Auch kleine Ausflüge sind möglich.


Wenn Deine Mutter nicht mehr allein leben möchte, kann sie in eine Senioren-Wohngemeinschaft ziehen. Hier hat sie immer Soziale Kontakte und Freunde während der Rente. Diese WGs können ambulant betreut werden, falls irgendwann eine Pflegebedürftigkeit eintritt. Senioren-Wohngruppen entstehen aus einer Privatinitiative heraus oder werden von Pflegediensten oder anderen Trägern ins Leben gerufen.


Ansprechpartner ist beispielsweise die Arbeiterwohlfahrt, der Deutsche Caritasverband, das Deutsche Rote Kreuz oder das Diakonische Werk.


<div>Beste Grüße</div><div>
</div><div>
</div>
vor 3 Jahren von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Hi Zusammen! Was macht ihr so, dass ihr im Alter nicht ...
54 ǀ  offen ǀ  1 Antwort

Guten Tag, ich bin auf der Suche nach einer Wohnung, ...
7 ǀ  offen ǀ  1 Antwort