Datenschutzhinweise
Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von anderen Diensten (Google reCaptcha) um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie Du die Website verwendest, werden von uns sowie von Google und Hoster externer Inhalte (eingebundene Bilder) gespeichert und weiterverwendet. Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du dich damit einversanden, dass Cookies verwendet, sowie Daten gespeichert und weiterverwendet werden.

Woran merkt man, dass man den Körper überlastet hat (Sport)?

19 Punkte
Hi Leute,

woran merkt man eigentlich, ob man sich beim Sport übernommen hat?
Gibt's Anzeichen, auf die man schon während der Aktivität achten sollte
und dann gleich abbrechen?

Die meisten Sporttrainer / Coaches usw. schreiben bzw. sagen ja, man
muss den eigenen Schweinehund überwinden.. Aber das kann doch auch nach
hinten losgehen oder?

Danke euch für Tipps! :-)

vor 19 Monaten von

1 Antwort verfügbar

4 Punkte
Hallo,

vielen Dank für deine Frage. Sport gehört für sehr viele Menschen zum Leben, wie die Luft zum Atmen. Doch gerade Anfänger oder auch passionierte Sportler neigen dazu, ihrem Körper zu viel zuzumuten und ihn regelrecht auszupowern. Doch wie kommt es eigentlich zu einer Überlastung? Die Hauptgründe liegen vor allem darin, dass du dir zu viel zumutest, wie etwa zu schwere Gewichte einzusetzen oder deinem Körper keine oder zu kurze Ruhepausen (Regeneration) ermöglichst. Dabei ist es egal, ob du einen Ausdauersport betreibst oder im Fitnessstudio mit Hanteln und Kettlebell deinen Körper in Form bringen möchtest. Bei jeder Sportart kann es somit zu einer Überlastung des Körpers kommen.

Doch dieser Prozess der Überlastung kommt nicht direkt von heute auf morgen, er passiert viel mehr schleichend. Lasse dir nicht von deinen Trainern oder Freunden einreden, dass es den Zustand der Überlastung nicht gäbe- denn es gibt ihn durchaus. Daher solltest du auch die Signale deines Körpers sehr ernst nehmen. Zu den Hauptsymptomen gehören vor allem ein sehr starker Muskelkater- stärker als du gewohnt bist. Auch einen Leistungsabfall oder ein Stagnieren deiner bisherigen Leistung kann auftreten. Hinzu gesellen sich ein Muskelabbau und ein geschwächtes Immunsystem- du bist nun anfälliger für Erkältungen oder andere Krankheiten, die dir sonst nichts ausmachen würden. Auch dein Ruhepuls kann sich nun erhöhen, sobald er etwa 10 Schläge vom normalen Wert abweicht, solltest du in jedem Falle hellhörig werden. Du fühlst dich oft schlapp und müde? Leidest unter Stimmungsschwankungen, die sich sogar wie eine Depression anfühlen? Schlafstörungen, eine innere Unruhe und Appetitlosigkeit machen sich bemerkbar? All dies sind klare Anzeichen dafür, dass du es mit dem Training zu weit getrieben hast. Dein Körper schreit nun förmlich nach einer Pause. Diesen Hilferuf solltest du tatsächlich sehr ernst nehmen.

Was also kannst du tun? Du solltest deinem Körper genügend Ruhe gönnen, um sich vollständig zu erholen. So kann es sein, dass die Symptome binnen zwei bis drei Wochen komplett verschwinden. Je nach Belastung und Symptomen, solltest du etwa 3 bis 10 Tage mit dem Sport aussetzen. Achte auf eine gesunde Ernährung und genügend Schlaf. Um dir etwas Gutes zu tun, setze beispielsweise auf Massagen, Yoga, leichte Gymnastik oder einen Saunabesuch. Auch Schwimmen und leichtes Radfahren können helfen, sofern sie nichts mit deinem sonstigen Training zu tun haben.

Beste Grüße!

vor 19 Monaten von
 

Du hast eine bessere Antwort oder einen weiteren Tipp?

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um diese Funktionalität nutzen zu können.

Verwandte Fragen

Guten Tag, mal eine Frage.. woran erkennt man eigentlich, ...
20 ǀ  offen ǀ  1 Antwort

Hi. Ich hab seit längerem immer wieder Magenbeschwerden ...
30 ǀ  offen ǀ  1 Antwort